Schätzen Sie Ihr persönliches Osteoporose-Risiko ein.

Ihr Osteoporose Risiko

QCT

Falls Sie mehr als zwei Fragen mit JA beantworten, sollten Sie einen Osteoporose-Check machen!

  • Gibt es Osteoporose-Fälle in der Familie (z.B. Rundrücken, Wirbelkörper-, Unterarm- oder Schenkelhalsbruch)?

  • Haben Sie Knochenbrüche aus geringfügigem Anlass oder nach einem leichten Sturz erlitten?

  • Haben Sie Rückenschmerzen beim Heben, Tragen oder bei längerem Sitzen, Laufen oder Stehen?

  • Haben Sie das Gefühl, kleiner zu werden (mehr als 3cm pro Jahr)?

  • Haben Sie wenig Bewegung (weniger als 3-mal mindestens 30 Minuten pro Woche)?

  • Sind oder waren Sie 6 Monate oder länger bettlägerig oder auf den Rollstuhl angewiesen?

  • Rauchen Sie mehr als 15 Zigaretten täglich?

  • Trinken Sie mehr als 1 Liter Bier oder 1/2 Flasche Wein täglich?

  • Nehmen Sie wenig Milch oder Milchprodukte zu sich (1-mal täglich oder seltener)?

  • Sind Sie eher ein Stubenhocker als ein Frischluft-Fan (Sind Sie weniger als 1 Stunde täglich an der frischen Luft)?

  • Sind Sie untergewichtig?

  • Haben Sie länger als 6 Monate Kortisontabletten eingenommen?

  • Haben Sie häufig Durchfälle, verursacht durch eine chronisch entzündliche Darmerkrankung?

  • Haben Sie Gelenkrheuma?

  • Ist bei Ihnen eine chronische Nierenerkrankung bekannt?

  • Ist bei Ihnen ein Mangel an Sexualhormonen bekannt?

  • Nur für Frauen: Hatte Sie eine späte erste Regelblutung (nach dem 15.Lebenssjahr)?

  • Nur für Frauen: Sind Sie vor dem 45.Lebensjahr in die Wechseljahre gekommen?

Falls Sie mehr als zwei Fragen mit JA beantworten, sollten Sie einen Osteoporose-Check machen!

--> weiterlesen: Informationen zur Osteoporose

background