Der neue Gold-Standard in der Prostata Bildgebung

Multiparametrischer MRT der Prostata

(Kombiniert morphologisch-funktionelle MRT)

  • Die Magnetresonanztomographie (= MRT) ist in der Lage anatomisch exakte Schnittbilder in drei Ebenen der gesamten Prostata zu erzeugen, speziell auch der für die Tastuntersuchung und die Biopsie unvollständig erfassbaren Bezirke.

  • Die dynamische kontrastmittelverstärkte Magnetresonanztomographie (DCE-MRT) liefert Informationen über den Gefäßstatus, d.h. die Durchblutung des Gewebes. Es wird nach Spritzen des Kontrastmittels eine Serie von Aufnahmen angefertigt. Spezielle Auswerteverfahren berechnen aus diesem Datensatz für ausgewählte Regionen Anreicherungskurven, welche den zeitlichen Verlauf der Anflutung und des Auswaschens des Kontrastmittels wiedergeben. Das Prostatakarzinom zeigt dabei ein verändertes Kontrastmittelverhalten gegenüber dem normalen Gewebe.

  • Diffusionsgewichtete Sequenzen liefern Informationen über die Molekularbewegung von Wasser und somit mikrostrukturelle Charakteristika wie Zelldichte und Wassergehalt, die sich bei Tumoren wesentlich vom normalen Gewebe unterscheiden.

  • Zusätzlich bietet die Magnetresonanzspektroskopie (= MRS) die Möglichkeit einer biochemischen Analyse und somit eine Stoffwechselinformation, ohne dass dafür Gewebe aus der Prostata mittels einer Punktion entnommen werden muss (= nicht-invasive Methode).

Durch die multiparametrische MRT wird laut Angaben aus der Literatur eine Treffsicherheit von ca. 91% erreicht. Gerade auch in den für den tastenden Finger unerreichbaren inneren Anteilen der Prostata liegt die Treffsicherheit bei bis zu 87%.

Treffsicherheit der einzelnen Untersuchungen bei der Erkennung des Prostatakarzinoms:

Tastuntersuchung 23-45 %
PSA-Wert 25 %
Ultraschall 50 %
Biopsie 35 %
Multiparametrische MRT 91 %

--> weiterlesen: Indikationen, Teil 1
MRT Prostata, Axial T2

MRT Prostata, coronar

MRT Prostata, DWI

MRSpektroskopie Prostata

MRT Prostata, Dynamik

MRT Prostata, Anreicherungskurve

MRSpektroskopie-Auswertung

background