Wegweiser für die Radiologische Diagnostik

Erläuterungen zu besonderen Patienten

  • Patienten in schlechtem Allgemeinzustand oder ältere Patienten (ca. >60J.) haben oftmals Probleme bei MRT-Untersuchungen mit Atemkommandos wegen langer Atemanhaltephasen. Dies ist für diese Patienten unangenehm und beeinträchtigt die Qualität der MRT-Bilder durch Verwacklung.
  • Oftmals haben ältere Patienten und Patientinnen auch eine Blasenschwäche. Müssen bei einer Untersuchung des Abdomens orale KM verabreicht werden, so sind das bis zu 2 Liter Flüssigkeit. Diese Untersuchungen können bis zu 35 Minuten andauern und müssen dann unterbrochen werden, um auf die Toilette zu gehen oder sie sind durch Bewegungsartefakte gestört wegen des Harndrangs.
Diese Patienten werden deshalb bevorzugt im CT untersucht!

background