Schonend und bequem. Exakt. Sehr aussagekräftig.

Untersuchungsablauf in der
Computertomographie

Vor der Untersuchung werden Sie auf der Untersuchungsliege exakt gelagert. Auf ihr fahren Sie mit einer bestimmten Geschwindigkeit durch ein offenes ringförmiges Gerät (keine Röhre), die sog. Gantry. Dabei umkreist Sie die Röntgenröhre kontinuierlich. Gegenüber zeichnet ein Detektorsystem die ankommende, durch Ihren Körper unterschiedlich stark abgeschwächte Röntgenstrahlung auf. Pro Scan sind das 16 feine Schichten. Hochkomplexe Computersoftware errechnet daraus präzise dreidimensionale Bilder Ihres Körpers. Je nach Fragestellung bekommen Sie evtl. ein intravenöses, jodhaltiges Kontrastmittel, das in aller Regel gut vertragen wird. Dies sichern wir mit Ihren aktuellen Laborwerten (nicht älter als 6 Monate) für Kreatinin und TSH ab, die Sie bitte zur Untersuchung mitbringen wollen. Die eigentliche Untersuchung in der Computertomographie erfolgt sehr schnell und bequem - in der Regel in 5 bis 10 Minuten.

Die aus dem gewonnenen Datensatz anzufertigenden Rekonstruktionen sowie die ärztliche Auswertung der CT-Untersuchung bedarf deutlich mehr Zeit, als die Untersuchung selbst.

-> Weiter lesen: Untersuchungsbeispiele der Computertomographie nach Organen

background